frame

Hallo, Fremder!

Scheinbar bist du neu hier. Wenn du mitmachen willst, Wähle eine der folgenden Optionen!

Anmelden Registrieren

EBM Auswertung

Ich habe mal alle Cielab User, die ich enttarnen konnte, in die Auswertung für die 70km in Seiffen der Jahre 2015/16 im grafischen Vergleich eingetragen. Möglicherweise habe ich auch jemanden vergessen?
Das Rennen war bei gleicher Streckenführung wie im Vorjahr, wegen dem etwas weicheren Untergrund deutlich langsamer. Umso beachtenswerter ist der Leistungssprung, den Micha hier hingelegt hat. Hut ab!
Ich habe zum Vergleich meine handgestoppte Durchgangszeit aus dem letzten Jahr mit in die 70 km Liste reingemogelt.
2049880-uuffzk1walag-ebm_70_2016-medium.jpg
(Diagramm groß)

Zu einigen Leistungsverschiebungen gehören natürlich auch Leidensgeschichten, die die Betroffenen gern persönlich nachreichen dürfen.

Kommentare

  • bearbeitet August 2016
    Moin,
    ich muss gestehen, dass ich zwar zwei Bekannte getroffen habe, aber niemand aus der Cielab-Runde darunter war.
    Woher hast du die Rundenzeiten? (Edit: Alles klar, du meinst einen anderen Paul)
    Ich bin in beiden Jahren die 100 km gefahren.

    Meine persönliche Leidensgeschichte war ein platter Hinterreifen direkt nach der Einführungsrunde.
    Wenn man die Zeit die dafür drauf ging abzieht, habe ich etwa genauso lange gebraucht wie letztes Jahr. Ich fühlte mich aber dieses Jahr deutlich besser nach dem Rennen und in den darauffolgenden Tagen.
  • Hallo Paul,
    habe jetzt das Straterfeld über die 70 km bereinigt, und das gleiche nochmal für die 100er aufgetragen:
    EBM100
    Im Mittelfeld war das Rennen hier in diesem Jahr etwa eine halbe Stunde langsamer. Da ist deine etwa gleiche Zeit verhältnismäßig schnell.
  • Robert hat im EBM so wie ich beim 1000 Meilen Rennen die Achse welche Freilauf mit Nabenkörper verbindet, zerbrochen.

    100km später habe ich im Urlaub bei meiner Nabe an so einer kurzen 50% Rampe unter vollast den Nabenflasch aufgerissen. Aber man hat ja ein Ersatzhinterrad. Dort ist jetzt die Felge beim ballern in der Mitte aufgerissen.
    Und zu guter letzt ist der neue Freilaufkörper in der Mitte zerbrochen beim Bergauf fahren.

    Alles innerhalb von 200km Einsatz mit Last...
  • bearbeitet August 2017
    Ich habe jetzt mal das Werk vom Jochen letztes Jahr fortgesetzt.
    Irgendwie ist mir grad noch nicht wieder so richtig nach Radfahren...
    Der Lesbarkeit des Diagramms zuliebe habe ich Falcos diesjährige Leistung nicht mit aufgenommen.

    2180408-76zxon23v683-ebmcielab-large.jpg

    2180407-4nhzitwoqvof-ebmcielabrelativ-large.jpg
  • Ich bin begeistert! Und zwar von den Leistungen und der Auswertung.

    Ich habe auch schon überlegt, wie man die Nummer von falco und leler statistisch aufbereiten könnte aber das sprengt einfach jede Diagrammachse.
    Da dieses Jahr erstmals ein professioneller Zeitnehmer verpflichtet wurde, sind sicher auch mehr Daten (z.B. Rundenzeiten) erfasst worden. Während der Veranstaltung konnte man das Rennen quasi live verfolgen. Leider sind die Infos jetzt nicht mehr abrufbar.

    Bin schon auf die Leidensberichte gespannt.
  • bearbeitet August 2017
    Hier meine EBM300 Auswertung

    https://fotos.mtb-news.de/p/2180373

    Die Finischerzeit von 24:44.44 konnte ich auch nicht besser treffen :D

    @Paul
    Aber meine 70km und meine 100km hättest du mit aufnehmen können, die ersten Runden waren durchaus flink.

    0:28:14
    1:35:26
    1:54:24
    2:12:04

    Nach der 4. Runde (5. inkl Einführung) war ich schon platt. Dann dachte ich mir, vor 15Uhr ist sowieso keiner da der mich mit nach Dresden nimmt. Was soll ich also die nächsten 16 Stunden machen? Ich habe mich entschieden einfach weiter zu fahren bis mich jemand mit nach Dresden nimmt :)

    Nach 6 Runden wieder die Frage. Warum eigentlich?
    Dann dachte ich mir, wenn ich jetzt aufhöre waren die letzten 6 Runden umsonst. Entweder ganz oder garnicht.

    Mein Hauptproblem war eigentlich die fehlenden Vorbereitung. 2 Wochen vor dem EBM ging der Trainingsplan los. Leider hatte ich dann keine Zeit für Training. So bin ich nur von 5:00 bis 7:00uhr und von 20:00 bis 22:00Uhr je 800hm in 2 Stunden geradelt.
    1 Woche vor EBM war dann Trainingspause.

    Das Kurzstreckentraining im Verbindung mit dem netten Plausch mit den 29er Fahrern hatte dann in der ersten Runde zu der 1:35 geführt die etwas aus der Reihe tanzt. Die Runde darauf hab ich versucht 2:15 anzupeilen und war wieder zu schnell. Die 3. Runde hatte dann gepasst.

    Doch wie ich gelernt habe lässt sich fehlende Vorbereitung durch Richards Doping Tipps (Haferschleim) und Willensstärke (ist vielleicht der letzte EBM300) ersetzen.

    Bemerkenswert waren allerdings die letzten 2 Runden. Das war der Zeitpunkt an dem die langsamen EBM100 Fahrer auf der Strecke waren und mit sich kampften. Da musste fast jeder seinen Respekt in Worte fassen als er mich passierte.

    @Jochen
    Racemap funktioniert noch:
    https://racemap.com/player/ebm100_2017-08-05/
    Im nachhinein habe ich auch herausgefunden warum ich so alleine war. Ich dachte schon die schlafen Nachts alle.
  • bearbeitet August 2017
    So ich habe jetzt mal den Falco für die 100 km mit eingebaut und die Diagramme aktualisiert.
    Wer ist leler? gibts hier noch mehr sooo verrückte Typen?

    Ich war auch echt beeindruckt von der 100 km Zeit der schnellsten 300 km Fahrer. Die waren nur knapp langsamer als ich und haben dann noch 200 km dran gehangen.

    Wir sind am Vorabend die erste halbe Runde abgefahren, insbesondere um die Steilabfahrt vor dem Seifener Grund anzuschauen. Die habe ich in den letzten 2 Jahren immer versucht und war dabei nicht so erfolgreich, so dass ich den Abstieg dann doch auf den Chicken Way verlegt habe.

    Dieses Mal bin ich am Vorabend einfach reingefahren und es lief so, dass ich auch im Rennen dann immer dort runter bin. Allerdings musste ich dort nach dem Einstieg in Runde 2 kurz vom Rad, was im Hinblick auf die Nachfolgenden etwas ungünstig war. Passiert ist aber zum Glück nichts weiter.

    In Runde 1 habe ich ziemlich durchgezogen und Plätze gut gemacht. Runde 2 bin ich dann etwas entspannter angegangen, hab dann kurz vor der letzten Abfahrt Falco überholt, der dann unten auf der Straße auf einmal wieder neben mir war. In Runde 3 habe ich noch ein paar Leute einkassiert.

    Für mich lief es also ganz rund dieses Jahr. Die Platzierung hatte ich mir etwas besser erhofft, aber durch die größere Teilnehmerzahl im Vergleich zu den Vorjahren ging nicht mehr. Eine Steigerung zu meinen Vorjahresrgebnissen ist ja schon zu sehen und das wird ja nicht nur am roten Fahrrad liegen :D
  • bearbeitet August 2017
    boahhh...hab es bei leler schon gesehen ( Strava )....300km im Gelände.....uaahhhhh, krassomat....Glückwunsch Falco und leler!

    aba nun dumme Frage: Seit wann gibt es beim EBM 300 km? Und sind dieses Jahr wirklich so wenig bei der 100er Strecke angetreten?

    Danks Antje

    @Paul: leler muss sich euch da wohl ma selber vorstellen:-)
  • bearbeitet August 2017
    Die 300 km Strecke gab es erstmals bzw. nur dieses Jahr zum 25-jährigen Jubiläum.

    Auf der 100er Strecke waren dieses Jahr 60 Leute mehr am Start als im letzten Jahr.
    Das letzte Mal wo es dort mehr Finisher gab war 2012.
  • Also bei mir wars so.
    Die ersten 85km liefen topp (muhahaha).
    Dann bin ich eingebrochen. So das ich mein ziel von 4h45m um ganz genau 10min verfehlt habe. Mein minimum ziel von unter 5h konnte ich also noch retten.

    Die ersten 70km bin ich nochmals 13min schneller gefahren als letzes Jahr. Trotzt Eins Komma irgendwas Kilometer mehr strecke. Und ich würde behaupten auch den ein oder anderen HM mehr.
    Hätte ich es geschafft das tempo bis zum ende durchzuhalten.
    Wäre ich sogar bei knapp unter 4h45m raus gekommen.

    Aber da muss ich halt noch ein Jahr trainig drann hängen.
    Unterm Strich bin ich dann doch zufrieden.
    Nächstes jahr 100km sind bei mir fix.

    Und in den 12 Monaten dazwichen muss ich noch bei einem Marathon unter den ersten 10% landen.
    Ich will in den schei$$ Raceblock!
  • Danke Paul für die Aufklärung. Wer weiß, was ich da geguggt hab.

    Auch Glückwunsch an MTK85, ach und alle und überhaupt:D
  • bearbeitet August 2017
    Hallo,

    inspiriert durch die Stoneman-Gold-Bezwinger von gestern habe ich jetzt noch mal in Ruhe hier hereingeschaut. Mit etwas Verspätung zumindest ein kurzes Lebenszeichen:

    @paul & mtk85: Glückwunsch zum Stoneman Gold gestern! Super Leistung, das in dieser Zeit zu schaffen!

    @antje:
    Danke! Und hoffentlich bis mal wieder bei der Watzke-Runde.

    @paul:
    Herzlichen Dank für die Statistik! Interessant! Schon krass, wie der EBM100 dieses Jahr schneller geworden ist. Letztes Jahr hätte ich noch gedacht, die lange Strecke stirbt aus - zumindest verlief meine letzte Runde damals ziemlich surreal durch menschenleere Wälder :-)

    @trailhawk:
    Beim EBM300 wurden zwar die ersten Runden mit als EBM100 gestoppt, aber meine Zeit passt - im Gegensatz zu Falcos - nicht so recht in die Statistik, denke ich .-) Der Anfang lief bei bei mir recht mau: Die feuchte Hitze am Samstagnachmittag war nicht mein Ding > Puls ungewohnt hoch, übermässig geschwitzt und trotz 4l in 4h immer noch zu wenig getrunken :-( Nach der ersten Runde schon ein Krampf. Fing also nicht gut an und wurde dann erst im Laufe des Abends besser als es deutlich kühler wurde. Das langsame Tempo am Anfang und zu lange Standzeiten von insg. 2h (Logistik nicht optimiert) verhinderten leider den Plan, bis Sonntag 16 Uhr im Ziel zu sein :-( Nach dem Tempo-Tiefpunkt am Morgen und einem Minifrühstück ging es ab der 7. Runde wieder aufwärts, wobei die vorletzte Runde - angefeuert durch die 100er - im Kampf gegen die Uhr ihren Tribut forderte und die allerletzte dann eine halbe Stunde langsamer wurde... Aber wenigstens verliefen die 25h netto sturz- und pannenfrei. Hoffe, das reicht als Leidensbericht :-)

    @falco:
    Glückwunsch zum Finishen und Deiner super Zeit! Geniale Leistung bei so wenig Training!

    @paul, falco & alle, die die beiden Steilpassagen gefahren sind: Respekt! (Muss zugeben, dass ich 9 Runden den Chickenway gefahren bin und erst in der letzten Runde, als die Strecke schon menschenleer war, beide aus Neugier gelaufen bin, um zu sehen, was mir da entgangen ist. Denke, ich nehme auch nächstes Jahr wieder den Chickenway :-) ...)

    @mtk85:
    Fürchte bei EBM-Raceblock geht es mit deutscher Gründlichkeit zu :-( Anderenorts habe ich mich auch schon zufällig beim Start vorne gefunden: Beim Kral Sumavy wurden die Teilnehmer an der MME-Serie mit einem eigenen Startblock gleich hinter den "Profis" einsortiert. Und beim Erzgebirgsradrennen in Markersbach war ich dieses Jahr erst 2min vor Start am Start und musste mich durch die Streckenführung von vorn einsortieren, was natürlich nicht weit führte, weil der Startschuss gleich fiel :-)


    Lassen wir uns mal überraschen, welche Strecken es nächstes Jahr beim EBM geben wird :-)
    Viele Grüße
    leler
  • EBM 2018

    In den letzten Zügen meiner Regenerationszeit habe ich die Auswertung zum EBM vom letzten Jahr fortgeschreiben. Meines Wissens nach waren dieses Jahr nur MTK, Falco und ich am Start. Für 2018 habe ich mal unsere Platzierung auf der Kurz- und Mittelstrecke auf Basis der Rundenzeiten mit dargestellt. Trotz der matschigen Strecke ab Runde 2 (für Leute die um 9:00 gestartet sind) war der EBM dieses Jahr relativ schnell, was aber auch an der 1 km kürzeren Runde gelegen haben kann.

    Absolute Ergebnisse:
    dg4tk1dxef5m.jpg

    Relative Ergebnisse:
    orvjnjvqnud0.jpg
  • bearbeitet 10. August
    schade... genau wie letztes jahr bin ich immernoch zu dumm um das was ich da sehe zu deuten. sicherlich interessant, aber ich raffs einfach ni . vielleicht im nächsten Jahr ¯\_(ツ)_/¯
  • Du hast es doch wieder gar nicht versucht! Dann versuch ichs mal zu erklären...

    Linienfarbe: rot = 2015, blau = 2016, lila = 2017, grün = 2018

    linke Linie 40 km, mittlere Linie 70 km, rechte Linie 100 km

    Diagramm 1 zeigt dir auf welchem Platz du bei der jeweiligen Strecke warst bzw. mit deiner Rundenzeit gewesen wärst.

    Diagramm 2 zeigt dir was das in Prozent an den Finishern ausmacht.

    Herr MTK85 ist die blaue Raute und kann zum Beispiel sehen, dass wir beide nächstes Jahr im Raceblock starten würden, wenn wir nur 40 km gefahren wären.
  • Ich war diesmal Sozius auf dem Tandem von @udder

    Tandenwertung war nur über die 70km (reicht aber auch auf dem Tandem). Sind von 9 Tandems mit 7 Minuten Rückstand auf Platz 2 eingefahren.

    asndtwn4mqst.jpg
  • [at] all:
    GROSSARTIG: mit welchen Dingen ihr so eure Zeit verbringt :D

  • bearbeitet 4. September
    Nachtrag:
    Gemeint ist natürlich die Auswertung, nicht die beachtenswerte Teilnahme am Rennen ;) !
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Cielab Forum