frame

Hallo, Fremder!

Scheinbar bist du neu hier. Wenn du mitmachen willst, Wähle eine der folgenden Optionen!

Anmelden Registrieren

Sa, 23. März: gemütliche Highlight-"Ricco-Runde" nach Nossen

Hallo Leute,
zumindest am Samstag soll wieder absolut radtaugliches Wetter werden und da dacht ich mir es wäre auch langsam Zeit meine erste (persönliche) 100+ Runde des Jahres anzugehen! Dafür hab ich dann mal ne echte Highlightstrecke aus dem letzten Jahr geschnappt und diese veruscht sogar noch etwas zu verbessern: https://www.strava.com/routes/17635192 (Route auf GPSies folgt die Tage...)

Mit Weißig steht diesmal gleich zu Beginn ein echter Brocken auf dem Programm, ich hoffe ich komm da auch irgendwie hoch... Danach wirds aber größtenteils flach bis wellig, weitesgehend auf bereits getesteten und, wie schon erwähnt, für richtig gut befundenen Wegen!

Gut, hier nun die wichtigsten Infos:

Tag: Sa, 23. März 2019
Zeit: ich schlag diesmal gleich 10:30Uhr vor... Aber gegen etwas später hätt ich wohl rein gar nix einzuwenden ;-)
Treffpunkt : wieder Freital (Döhlen), aber diesmal vorm Kreisgericht, nahe der Lutherkirche (siehe Startpunkt der Route!)
Tempo: wie immer schön gemütlich (besser knapp unter 30 im Flachen)
Pause: ich wär ja wieder für 2 relativ kurze, aber notfalls geht sicher auch wieder eine minimal längere (etwa zur Hälfte)...
Sonstiges: Wär wohl ganz klug mir beim Start gleich nen bissl Vorsprung zu geben, bevor wir uns am Ortsausgang Weißig wieder sammeln. Wie wärs mit ner viertel Stunde? ... ;-)

Ich freu mich wieder auf nette Begleitung!
Ri©co

EDIT: Der "Ansturm" hält sich zwar noch in Grenzen, aber ich hab trotzdem nochmal etwas an der Strecke getüftelt in der Hoffnung sie noch schöner zu machen...

Kommentare

  • Immernoch keine Interessenten? Bei der bombigen Wetterprognose?! :-|
    Also notfalls würd ich ja auch alleine fahren, aber das muss ja nun wirklich nich sein...

    PS: Route auf GPSies: https://gpsies.com/map.do?fileId=pxctftyblnpvclrl
  • Hey Ricco, Bock habe ich schon, muss aber 12:30 spätestens daheim sein. Läuft also auf Start gegen 8:00 Uhr bei mir hinaus...
  • Schade, Samstage sind bei mir Einkaufs- und Gartentage und sonstige Erledigungen. Bis 10:30 Uhr schaffe ich erfahrungsgemäß nicht alles. Sonntag wäre eine Option, wenn auch nicht mehr ganz so warm.
  • Hi Ricco,
    also ich wär dabei, bei dem Wetter muss man ja.
    Zeit ist auch ok.
    Gruß,
    Stefan
  • Also Sonntag ist für mich sowieso keine Option, früh um 8 wäre mir noch deutlich zu früh und bei nem späteren Start würde ich auch keine so lange Runde fahren wollen (MSR)…

    Von daher schön dass es immerhin schon einen Teilnehmer gibt! :-) Aber ich hoffe ja mal da kommen noch ein paar hinzu!?
  • Hi Ricco,

    bin morgen auch dabei. Ich freu mich drauf!
  • Sehr schön! Mit 2 weiteren Interessenten wären wir ja dann immerhin schonmal ein paar Leute.

    Bis Morgen! :-)
  • Also, ein wenig neidisch bin ich ja schon, aber morgen geht es nicht. Auf jeden Fall wünsch ich euch eine wunderschöne Tour (ohne Gegenwind).
  • bearbeitet 22. March
    Alles klar und danke! Ein anderes Mal dann wieder...

    EDIT: Da hat der Rainer diesmal einfach Pe(s)ch gehabt ;-)
  • Nabend, werde mich der Tour mit anschließen und wenn ich richtig zähle, simmer schon zu viert.
    Bis morgen, Christian
  • bearbeitet 23. March
    Guten Morgen allerseits,
    ich sehe derzeit mehrere Dresdner Teilnehmer, inkl. Ric(c)o. Eventuell gemeinsame Anreise zum Treffpunkt in FTL?

    Grüße
    Andreas
  • Also ich mach zum Start lieber mein eignes Ding, zumal ich versuche als Tourenklaus immer nen paar Minuten eher da zu sein...
  • Andreas,
    aus welcher Ecke kommst du? Mein Start ist Nähe Waldschlösschen.
  • So, dann mal kurze Rückmeldung von mir:

    Also für mich wars durch eine (positive) Highlight-Ausfahrt! Das Wetter war hintenraus schon fast sommerlich (und mir tatsächlich schon zu warm). Die Begleitung war ebenso angenehm und das trotz der Tatsache, dass diesmal meine "Stammbelegschaft" quasi komplett fehlte :-o
    Die Strecke hat auch weitesgehend gehalten was ich mir versprochen hatte. Nur die kleine Schotterpassage nach der 2. Pause war absolut unnötig, denn das war nur ne geringfügige Abkürzung. Wenn ich mir die Strecke vorher nochma genauer angeguckt hätte dann hätt ich sicher gewusst, dass wir dort problemlos drumrumfahren können...
    Mal schaun wie schlimm der Sonnenbrand dann morgen tatsächlich ausfällt... Achja, nur mein Flüssigkeitsbedarf ist schon wieder bedenklich: Ich glaub ich näher mich so langsam der 10l-Marke für heute... :-|
  • Also ein schöner Blick über den "Tellerrand", was die heute fehlende "Stammbelegschaft" angeht.
    Sonnenbrand hat sich bei mir schnell und gründlich ausgebreitet.
    Am Ende warens bei mir 115 km mit einem 23,8 Schnitt. Strecke und Begleitung waren super, meine Position auch (hatte meinen Lenker etwas tiefer gesetzt). Und jetzt kenne ich auch den Coschützer Berg...

    @bullidd: Ich wohne in Pieschen und rolle zu auswärtigen Startorten gern ab dem hiesigen Ballhaus Watzke (ERW) oder Marienbrücke (hätte sich heute angeboten) los. Vielleicht beim nächsten Mal.

    Geruhsamen Sonntag
    Andreas
  • Bin die Runde heute gefahren. Die fährt sich schon überwiegend (richtig) gut. Nur hin und wieder das Nebenstraßen-Geschwurbel, wo man erst mal gucken muss, wo's eigentlich langgeht, oder wo man aufgrund der Enge/Uneinsehbarkeit die Geschwindigkeit verringern muss.
    Es kamen beim Fahren auch einige Erinnerungen an letztes Jahr... ;)

    Vielleicht hättet ihr auch heute fahren sollen - komplett ohne Sonnenbrandgefahr. ;)
    Aber mal ehrlich: Wie konnte man denn bei der Wetterprognose gestern ohne Sonnencreme fahren?

    @Ricco
    10 l? Das muss doch bei deiner Statur/deinem Gewicht einfach durchlaufen. ;)
    Übrigens habe ich 2 Schotter-/Kiespassagen ausgemacht:
    Deutschenbora und Reinsberg.
    Bei Deutschenbora hatte ich schon damit gerechnet (wieso plant man die Strecke auch mit diesem extra Bogen?), in Reinsberg bin ich vorbeigefahren, bis mein Navi gemeckert hat. Beide Stellen habe ich natürlich umfahren. ;)
  • Naja, 10l sinds am Ende wohl nich geworden, aber 7,5 könntens durchaus gewesen sein!? Und ja, das läuft dann im Grunde nur durch... :-/
    Dafür schein ich kaum Sonnenbrand bekommen zu haben :-o :-) Da war offenbar noch genug Restbräune vom letzten Jahr übrig?! :-p Ich hab früh übrigens (kurz) mal an Eincremen gedacht, aber die Zeit war dann einfach zu knapp bis zum Start.

    Schotterpassage 1 war erstens so nicht zu erkennen, aber der Bogen war extra gewählt, weil da auf Openstreetmap nen Rastplatz eingezeichnet war (hat sich aber nur als ein paar verteilte Bänke herausgestellt) und ich da eben Pause Nr. 1 einlegen wollte. Also ohne Pause lohnt sich das natürlich nich!
    Und SP2 wäre natürlich leicht vermeidbar gewesen, aber hinterher ist man immer schlauer!

    PS: Wenn das Grundtempo niedriger ist, dann hat man auch das Problem mit dem Abbremsen nich so...
  • Ricco schrieb: »
    Naja, 10l sinds am Ende wohl nich geworden, aber 7,5 könntens durchaus gewesen sein!? Und ja, das läuft dann im Grunde nur durch... :-/
    Dafür schein ich kaum Sonnenbrand bekommen zu haben :-o :-) Da war offenbar noch genug Restbräune vom letzten Jahr übrig?! :-p

    Achso, ja. Bei Sonnenbrand hat man viel mehr Durst, und viel Trinken hilft auch ein Stück weit gegen Sonnenbrand. Ich tippe daher nicht auf die Restbräune. ;)
    Ricco schrieb: »
    Ich hab früh übrigens (kurz) mal an Eincremen gedacht, aber die Zeit war dann einfach zu knapp bis zum Start.

    Ich setze in solchen Fällen offenkundig andere Prioritäten... ;)
  • Ricco schrieb: »
    PS: Wenn das Grundtempo niedriger ist, dann hat man auch das Problem mit dem Abbremsen nich so...

    Eine Möglichkeit.
    An solchen Stellen ein langsameres Grundtempo anschlagen eine andere (je nach Verringerung der Geschwindigkeit leidet natürlich der Spaß darunter).

    Um ein Problem zu verdeutlichen, denk bspw. mal an das Stück von Grumbach Richtung Wilsdruff. Nebenstraße, guter Asphalt (bis auf ein paar gute Pflasterstücken), wenig Verkehr, rollt gut. Klingt eigentlich nicht schlecht.
    Allerdings ist die Straße sehr schmal (Auto + Rad passen da gerade aneinander vorbei, wenn beide jeweils rechts fahren, das war's dann auch schon) und es gibt einige Stellen, an denen Rechts-vor-Links zu beachten ist. Da muss man sehr vorausschauend fahren (was nicht an allen Stellen geht, weil nicht einzusehen), "jedes" Mal runterbremsen (was nervig ist), oder (ein wenig?) Risiko gehen (nach dem Motto, da ist nicht viel los und meistens geht's gut aus).
    Wenn ich auf der Hauptstraße (oder allgemein auf breiteren Straßen) fahre, habe ich die Probleme nicht. Klar gibt's da ein paar Autos mehr, aber insgesamt kann ich das Rad einfach rollen lassen und bin "stressfreier" unterwegs. Klingt jetzt erst mal komisch, aber ich muss auf breiteren Straßen (mit Vorfahrt) eben quasi auf nichts aufpassen. ;)

    Damit will ich jetzt nicht gegen den Abschnitt wettern, der ist ja an sich ganz nett zu fahren. Aber selbst an solch einem Abschnitt sieht man eben gewisse Grundprobleme bei der Streckenplanung mit dem Rennrad. ;)

    Was mich (mal mehr mal weniger) stört, ist vielmehr, wenn du Strecken hast, wo man ständig abbiegen muss, wenn man gerade mal gut "drin" (im "Flow") ist. Das zerstört dann regelrecht jegliche Motivation. ;)
    Ebenso Strecken, wo man nicht sinnvoll sieht, wie's weitergeht, typischerweise weil man's schlecht oder gar nicht einsehen kann. Auch da muss die Geschwindigkeit (und der Spaß) darunter leiden. ;)
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Cielab Forum