frame

Hallo, Fremder!

Scheinbar bist du neu hier. Wenn du mitmachen willst, Wähle eine der folgenden Optionen!

Anmelden Registrieren

Gepäck-Anhänger fürs Rennrad-Tipps, Empfehlungen gefragt

Hallo in die Runde. Da Sommerurlaub in bisheriger Form wahrscheinlich ausfällt plane ich eine Familien- Rennradtour. FRAGE: Kann jemand einen leichten Rennrad-Gepäckanhänger empfehlen, verkaufen etc? Denke an so ein Teil mit einem Laufrad. Danke für eure Infos. Gruss Axel

Kommentare

  • bearbeitet 5. May
    Einfach Frage, einfache Antwort: BOB YAK o:)
    https://www.bikebox-shop.de/fahrrad-transportanhaenger/bob-transportanhaenger/bob-yak-transportanhaenge/a-966/?ReferrerID=7&gclid=EAIaIQobChMIhuCLqLKd6QIVi-5RCh2zbgreEAQYAiABEgLDD_D_BwE

    Ich habe diesen Hänger selbst seit 2006 und fahre damit OHNE Sorgen: Sudetentour, Frankreichrundfahrt, Alpenüberquerung ...

    Kann man sogar mit einem Gepäckträger kombinieren. Unkaputtbar und im schlimmsten bei mir noch nie gewesenen Fall: schweißbar! Kannst du auch für den Getränketransport in der Stadt nutzen. Laufruhig ist er und auf Gravel-Wegen kannst du ihn gleichermaßen sorgenlos einsetzen! Alles schon gemacht und bis Tempo 70 erprobt. Auch Kurvenfahrten bei Passabfahrten sind der Hammer, so dass die dir die Blicke der Leute sicher sind B)
  • @MischkaBär: Habe auch einen BobYak und bin recht zufrieden mit diesem. Das einzig nervige auf holprigen Wegen, er klappert an der Achsaufhängung. Geht Dir das auch so und wenn ja, hast Du Abhilfe geschaffen und wie?

    Viele Grüße

    Silke
  • Hallo Silke,

    mmh ... nö von Klappern kann ich nichts Negatives berichten. Also klar, hat die Aufhängung minimal Spiel zwischen Achse und Splint, aber ich könnte nicht sagen, dass mir davon die Ohren abfallen. Und ich glaube, ich bin in solchen Sachen auch recht "empfindlich". Aber wenn viel Last auf dem Hänger ist, hört man da eigentlich nichts klappern. Das könnte es sein, dass du vielleicht recht wenig drin hattest? Bei mir sind es bei einem richtigen Gepäckurlaub meist um die 20 - 25 kg. Durch das Eigengewicht klappert da nix.

    viele Grüße
    Micha
  • @MischkaBär : Stimmt, dass könnte es wirklich sein. Zu wenig Gepäck bei Tagesausflügen, in größeren Urlauben war mir das Klappern eigentlich nie negativ aufgefallen, hab nur irrtümlich gedacht, ich wäre jetzt sensibler. Aber die Erklärung mit dem Gewicht macht durchaus mehr Sinn. Danke.
  • Ja bei Leerfahrten kann das schon mal klappern oder eben mit sehr wenig Gewicht, aber in der Regel sagt der Hänger so ab 12-15 kg nichts mehr und das ist wohl auch mindestens auch das, was man wohl mit sich führt (?) Normalerweise habe ich schnell mal die Tasche mit 25 kg oder mehr beladen. Am Abend kommen beim Wildzelten noch bis zu 2 Wassersäcke mit 10 bzw 4 Liter obendrauf. Also wer sich da nicht zügeln kann, der Hänger macht das mit und das Schöne: man muss sich keinen Kopf um eine Acht im HR machen, wenn man über unebenen Grund fährt oder gar gravelt. Das kleine 16 (?) Zoll Rad am Hänger kriegt nicht so schnell ne Acht. Den Luftdruck halte ich wie empfohlen immer gering, also nie ganz prall, damit er nicht springr und schön Eigendämpfung aufkommt. Hatte während der ganzen Zeit hinten nur einen Platten und auch nur, weil der Mantel uralt und porös war (eigene Schuld). Aber den passenden Ersatzschlauch plus ggf. Ersatzachse nicht vergessen, auch nicht den Ersatzsplint.
  • Den Bob Yak kann ich auch empfehlen. Seinerzeit zwar nur geliehen (2x bei Generator Radsport, also lange her!) aber ohne Sorgen, gutem Fahrverhalten und ordentlich Zuladung. Inzwischen sind die Kinder so groß, dass sie selber so viel am Rad transportieren, dass es keines zusätzlichen Anhängers bedarf.
  • Alternative ist noch der Weber Monoporter, nicht so belastbar aber dafür klappbar.
    https://www.weber-products.de/de/shop/produkt/Einradnachlaeufer-Monoporter?product-id=182
  • Wenn es ein Rad mehr sein darf, sind diese hier auch durchaus zu empfehlen.

    carry freedom

    Ich nutze meinen viel zu selten, könnte den also eventuell auch verleihen.
  • Hallo in die Runde. Das war ja doch eine rege Beteiligung, ich danke euch für eure Tipps und Anregungen. muss jetzt erst noch mal überlegen was ich wirklich mache. Ausleihen scheint eine interessante Option., wusste ich noch nicht, dass das geht. Ich selber hatte immer Bedenken bezüglich der Belastbarkeit der Achsbefestigung, aber hier im Forum gab es dazu ja keine Negativberichte , also scheint es zu funktionieren!
  • > @ReneM schrieb:
    > Wenn es ein Rad mehr sein darf, sind diese hier auch durchaus zu empfehlen.
    >
    > carry freedom
    >
    > Ich nutze meinen viel zu selten, könnte den also eventuell auch verleihen.

    Danke Rene, für Dein Angebot. Ich würde erstmal schauen, ob bei mir in der Nähe ein Fahrradladen sowas verleiht. Anderenfalls würde ich mich noch mal bei dir melden. Gruß Axel
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Cielab Forum