frame

Hallo, Fremder!

Scheinbar bist du neu hier. Wenn du mitmachen willst, Wähle eine der folgenden Optionen!

Anmelden Registrieren

Ötztaler Radmarathon 27.08.2017

Der Januar (und der Winter?) nähert sich dem Ende, sodass es allerhöchste Zeit wird, sich über etwaige Saisonziele Gedanken zu machen.

Ein besonderes Highlight könnte der Ötzi werden. Auch wenn ich letztes Jahr nicht sonderlich häufig bei cielab-Ausfahrten dabei war (was ich dieses Jahr ändern will), habe ich doch mitbekommen, dass einige Interesse an einer Teilnahme hätten. Und da ich das hier schreibe, hat mir die Teilnahme letztes Jahr offenkundig auch nicht gereicht ... ;)

Leider kann man sich dort nicht direkt anmelden, sondern nur für eine Verlosung registrieren.

Da mehrere Interesse zu haben schienen, war meine Idee nun, sich als cielab-Team anzumelden. Neben einer minimalen Erhöhung der Erfolgswahrscheinlichkeit hätte man dann gleich auch ein paar bekannte Gesichter zum Trainieren und dann auch vor Ort, wenn's mit der Teilnahme klappt. Die Registrierung läuft den ganzen Februar über, es besteht also noch ausreichend Zeit, sich zu entscheiden, ob man wirklich Gefahr laufen möchte, sich das antun zu müssen. ;)

Wer also Interesse daran hätte oder noch Fragen hat, einfach melden.


viele Grüße
Uwe

PS: Übrigens gibt es dieses Jahr am Tag zuvor ein Profirennen auf der originalen Ötzi-Strecke, man kann sich also indirekt mit den Profis messen. ;)
PPS: Mehr Infos gibt's natürlich auch auf der offiziellen Homepage: https://www.oetztaler-radmarathon.com/de
«1

Kommentare

  • Finde die Idee gut. Nicht nur bzgl der Verlosung, sondern auch um gemeinsam Anreise und Übernachtung zu planen und so vielleicht etwas Geld zu sparen.

    Wenn der Ötzi nicht klappt, dann alternativ zum Alpenbrevet am selben Wochenende. Günstiger und nicht minder herausfordernd.
    http://www.alpenbrevet.ch/
  • Ich habe bis jetzt noch nicht verstanden, wie eine Teamanmeldung die Chancen erhöhen kann.

    Eine Person kann sich ja entweder bei Team ODER Einzel anmelden. Nach Meldeschluss zählt der Veranstalter alle angemeldeten Personen (z.B. 20'000) und verwendet die erfasste Verteilung (mehr oder weniger Leute bei Team oder Einzel), um getrennt nach Team und Einzel die Startplätze (insgesamt z.B. 5'000) entsprechend zu verlosen. Ob ich mich nun als Einzelkämpfer, kleines oder großes Team anmelde ist egal, meine Chance in dem Zahlenbeispiel ist stets 1:4. Oder machen die das anders?
  • @ MadMax
    Das Alpenbrevet habe ich auch als eventuellen Ersatz auf dem Radar - aber ich hoffe natürlich, dass ich wie letztes Jahr Glück habe. Allein die gesperrten Straßen sind nochmal ein großer Vorteil beim Ötzi.

    @ Krümel
    Verdammt, ich habe schon beim Schreiben überlegt, ob ich das wirklich schreiben soll - wirklich überzeugt war ich davon auch nicht. Ein Freund von mir hatte das letztes Jahr so gesagt und ich habe das einfach mal übernommen. ;)

    Nach etwas Nachdenken komme ich zu folgendem Schluss:
    Wenn wirklich in allen drei Gruppen (Einzel, Kleinteam, Team) Einzelstarter gelost werden, dann ist es vorteilhaft, in großen Teams zu sein - also 4er Kleinteam oder idealerweise 35er Team (die Wahrscheinlichkeiten dort sind echt böse :D ). ;)
    Erklären kann man sich das folgendermaßen: Es gibt eine durchschnittliche Team-Größe, bspw. 3 bei den Kleinteams. Für diese Durchschnittsgröße liegt die Wahrscheinlichkeit tatsächlich bspw. bei 1:4. Wenn du nun aber in einem 4er Team bist, muss ja nur einer von Vieren gezogen werden, im Durchschnitt muss aber einer von Dreien gezogen werden. Du hast also quasi bei der Ziehung eine Stimme mehr als der Durchschnitt. In einem 2er-Team hingegen hättest du quasi eine Stimme weniger und das wäre unvorteilhafter. ;)
    Ganz so einfach ist es dann leider nicht, aber prinzipiell kann man das auch nachrechnen. Wenn du wirklich Interesse daran haben solltest, schreib mir einfach eine PN, dann erkläre ich dir die Herleitung und die Berechnung. Ich will hier aber nicht alle langweilen. ;)
    ...möglicherweise findet sich auch irgendwo im Internet eine schöne Herleitung, keine Ahnung...

    Schwieriger wird's aus meiner Sicht, wenn bei den Teams nicht Einzelpersonen, sondern die Teams im Ganzen gelost werden. Intuitiv würde ich sagen, dass wir dann (bei solchen großen Teilnehmerzahlen) wieder bspw. bei 1:4 wären, aber ganz sicher bin ich mir nicht.


    Unabhängig davon ist der entscheidende Vorteil für mich, dass man eben dann im Team gezogen wird. Letztes Jahr habe ich bspw. nur mitgemacht, weil ich wusste, dass noch ein Freund von mir dabei ist, wenn wir gezogen werden. Wären nur Einzelanmeldungen möglich gewesen, wäre ich definitiv nicht mitgefahren. Wir haben da unten dann auch gleich zusammen ein paar Tage Urlaub gemacht. Eine gemeinsame Anreise, wie von MadMax erwähnt, ist natürlich auch nicht schlecht.
    Und ob man dann mit den Teammitgliedern zusammen dort fährt, oder nur zusammen runterfährt, oder einfach nur eine gewisse (Trainings-)Motivation daraus zieht, muss dann jeder selbst wissen.
  • Hi Uwe,

    kann ich bitte auch eine PN mit Deiner Herleitung/Berechnung! Ich check das nicht, dafür hab ich wahrscheinlich das falsche Chromosomenpaar!;-) Wie bitteschön kann sich die Chance auf einen Platz bei einer Teamanmeldung erhöhen, das widerspricht sich meiner Meinung mit den wenigen Infos, die man auf der offiziellen Ötzi-Homepage findet.

    Oder Du machst Deine ausführliche Berechnung doch gleich öffentlich, das interessiert bestimmt noch mehrere!

    Viele Grüße und lieben Dank

    Silke
  • Ok. Verstanden, wie das zustande gekommen ist.
    .. nochmal kurz dazu. Es wird in 3 Gruppen entsprechend der Anmeldezahlen eingeteilt und verlost, also Einzel, Kleingruppen, Teams. Das steht so im Kleingedruckten. Die von Uwe zuerst beschriebene Methode der Teamverlosung halte ich für recht unwahrscheinlich/unnatürlich/ungerecht, weil sie große Teams auf Kosten der kleinen Teams sehr stark bevorzugt. Die Chance mit einem kleinen Team durchzukommen wäre dann (durchaus deutlich) unter der von Einzelstartern.

    Die natürliche und gerechte Methode ist doch eigentlich, für jedes Team ein Los in den Topf zu werfen und dann so lange Lose zu ziehen, bis in Summe alle Plätze für "Team" weg sind. Die Anzahl der teilnehmenden Teams, und ob es mehr kleine Teams oder weniger große werden, ergibt sich dabei erst. So landen wir beim Zahlenbeispiel genau bei einer gerechten Chance von 1:4 für alle Teams und alle Fahrer. Solange da niemand mit bahnrechenden neuen Erkentnissen um die Ecke kommt, würde ich davon ausgehen, dass es so oder recht ähnlich gemacht wird.


    Ich versuche mein Glück lieber mit Einzelanmeldung + Transfer-Optionen. Ich würde aber auch allein da hinfahren.
  • Generell bin ich schon in einem kleinen Team, das für mich Priorität hat. Kann trotzdem gut sein, dass ich noch jemanden mitnehmen kann und/oder man sich ein Zimmer teilen könnte. Ich sag Bescheid, wenn dem so ist. Die Diskussionen führe ich aber erst im März, falls ich einen Startplatz habe. Das Profirennen verbessert die Unterkunftssituation bestimmt auch nicht gerade. Ich plane, mindestens von Do bis Mo dort zu sein.

    Motivation und Training ist ein anderes Thema. Gerne doch :)
  • Ich gehe auch davon aus, dass ganze Teams gezogen werden und nicht Einzelstarter aus den Team-Pools. Das genaue Losverfahren ist aber nicht angegeben. Und interessante Gedankenspiele sind das allemal. ;)

    Ob die Anmeldung im/als Team nun eine Chancenerhöhung bedeutet, ist aus meiner Sicht Betrachtungssache.
    Werden in allen Pools Einzelstarter gezogen (und ggf. deren Team eingeladen), erhöht sich die Wahrscheinlichkeit durch große Teams.
    Werden Teams im Ganzen gezogen, bleibt die Wahrscheinlichkeit etwa gleich.
    Wenn man den Fall betrachtet, dass von x Personen alle dabei sind, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit durch ein Team natürlich ungemein. Wenn bspw. zwei Personen beide dabei sein wollen, ist die Wahrscheinlichkeit bei Einzelanmeldung 1/16, bei Teamanmeldung aber 1/4. ;)

    Ich bin mal gespannt, ob sich noch mehr melden. Mit etwas mehr Resonanz hatte ich doch gerechnet.

    PS @ Silke: Wenn du die Herleitung für den Fall trotzdem haben willst, schreib mir einfach eine Nachricht.
  • Wegen der Übernachtung braucht Ihr Euch wirklich keine Sorgen machen. Bei der Bettenanzahl in Sölden könnten gut und gern alle 20.000 Anmelder + Familie dort aufschlagen, ohne daß es Probleme gibt :-)

    Eigentlich kann man auch ohne vorherige Buchung hinfahren und bekommt immer noch ein schönes Zimmer. Der einzig wirklich gute Grund für eine Gruppe ist die Rückfahrt am Montag. Am Anfang überwiegt noch das Adrenalin vom Vortag aber nach ein paar Stunden im Auto kommt dann doch die Erschöpfung durch.
  • Alles richtig und nachvollziehbar, Uwe :)
    Für mich bleibt als grobes Fazit: Wer definitiv nicht allein antreten würde und außerdem die kostenintensiven Transferspielchen ablehnt, sollte die Teamanmeldung wählen. Ansonsten macht man mit der Einzelanmeldung bestimmt nichts verkehrt.

    Danke, Jörn, für die Infos.
  • Sooo... Damit das hier nicht ewig in der Luft hängt und um mal ein wenig voranzukommen:
    Ich sage jetzt einfach mal, dass ich noch bis Mitte des Monats (einschließlich 14.02.) warte, ob sich noch jmd. meldet. Danach würde ich die Registrierung machen.

    Bisher wären wir 3 von meiner Seite und dazu MadMax - oder findest du nur die Idee gut, willst dich aber nicht mit anmelden?

    PS:
    Das Problem ist nicht per se die Bettenanzahl - die Frage ist dann nur, wo man unterkommt. Also wie weit weg vom Start. Und gerade in Sölden kommen da auch schnell etliche Höhenmeter zusammen, die man nach dem Ötzi dann wieder hoch muss. ;)
  • @ddup:
    Ich bin dabei, möchte mich also an eurer gemeinsamen Registrierung zur Verlosung beteiligen!

    Alles weitere gern per PN.
    Gruß MadMax
  • Ich erinnere mich, wir hatten bei der Schneeberg-Tour im September darüber philosophiert. Ich möchte auch gern bei der Verlosung im Cielab-Team teilnehmen. @ddup: Ich schreib mal per PN.
  • [cite] JörnB:[/cite]Wegen der Übernachtung braucht Ihr Euch wirklich keine Sorgen machen. Bei der Bettenanzahl in Sölden könnten gut und gern alle 20.000 Anmelder + Familie dort aufschlagen, ohne daß es Probleme gibt :-)
    ???
    soso ... ;-)

    keine probleme gibt es nur dann nicht, wenn man bereit ist, >100€ p.P. auszugeben für eine nacht ...

    Das Ötztal und Sölden sind im August nicht nur von Radlern, sondern auch von Touris vollgestopft.

    Und jeder, der zum Ötzi schon mal auf dem Zeltplatz war weiß, dass sich auch da zeitiges (An)Kommen lohnt
  • Das sieht nur manchmal so aus, als ob alles voll wäre, da die Vermieter üblicherweise Wochenweise vermieten wollen. Wenn man dann nur für ein paar Tage buchen will, ist da eben noch nichts als frei gemeldet. Rechtzeitig zum Ötzi wird dann auch das Buchungsportal auf dieses Wochenende umgestellt.

    Wir haben immer so um die 25 Euro bezahlt.
  • Hab gerade erfahren, daß das Profirennen möglicherweise schon am Freitag stattfindet.
  • Tja, hat leider nicht sollen sein. :(
    Vielleicht nächstes Jahr.

    Auf die Nachverlosung würde ich persönlich nicht spekulieren. Ich muss mal überlegen, was für mich die Alternative ist. Alpenbrevet oder "Schwarzwald Super" fallen mir da pauschal zuerst ein. ;)
  • Steht eigentlich irgendwo, wie viele Registrierungen es schließlich gab?
    Damit ich mein Glück auch richtig einordnen kann :)
  • Keine Ahnung, ob's noch irgendwo steht, aber nach Schließung der Registrierung standen etwas mehr als 16.000 auf der Liste.
  • Gratulation Krümel! Es sei Dir gegönnt.
    Mein sehr unvernünftiger Traum scheint damit so gut wie gestorben (,oder hat noch jemand einen Platz abzugeben?) Aber wahrscheinlich besser so...
  • Von über 400 sächsischen Meldungen hatten nur 75 Angemeldete Losglück.
    @Kätzin: annonciere deine Suche bei eBay Kleinanzeigen, da gab es letztes Jahr für einen Bekannten Angebote zu normalen Preisen, damit aber am besten noch bis Ende April warten. Denn jetzt wird wahrscheinlich wieder zu Kursen jenseits der 300€ gedealt. Leider!
  • Schließe mich Thomas an. Denke über Ebay Kleinanzeigen kann das schon noch was werden.

    Letztes Jahr hatte ich einen zugesagt bekommen (ohne Aufpreis), Freitag der 13. Mai, musste mir aber dann just an dem Tag abends das Becken zerstören. Demzufolge kein Start. Vermutlich sollte ich aus irgendwelchen höheren Gründen letztes Jahr dort nicht fahren, daher hatte ich wohl intuitiv den zugelosten Startplatz einfach nicht rechtzeitig bezahlt :-)

    Nun ja, warte jetzt mal die Nachverlosung ab und dann mal schauen...

    Ummeldegebühr dieses Jahr übrigens 50 € - da kommt man schon ins grübeln.

    Volker
  • Danke an Thomas und Volker für die Tipps!

    Ich warte mal noch die Nachverlosung ab und wenn sich da nichts ergibt, nehme ich es als Wink des Schicksals und werde nicht weiter versuchen, krampfhaft etwas daran zu drehen.

    Dann soll es dieses Jahr partout nicht sein, hat schon seine Berechtigung.

    Viele Grüße

    Silke
  • Hätt Interesse am Alpenbrevet, falls hier ein paar Leute übrig bleiben.
  • Allen ne gute "Reise" morgen. Kommt gesund wieder!
  • Von mir auch allen Startern, die das hier noch lesen, viel Erfolg und "Hals- und Beinbruch";-)!

    Im Geiste fahre ich mit Euch, auch wenn es in Wirklichkeit nur die Somsdorfer Serpentinen sind.

    Toi, toi, toi!
  • bearbeitet August 2017
    Also "gewonnen" hat ein gewisser Stefano Cecchini, Sohn des Sportarztes Luigi Cecchini, der unter anderem die erfolgreichen TdF-Teilnahmen von Bjarne Riis und Jan Ullrich begleitet hat. Ein Schelm, wer hier irgendetwas Schlechtes vermutet...

    PS: Ich will hier niemanden vorverurteilen oder etwas negatives unterstellen. Schließlich hab ich ehrlich gesagt auch keine Ahnung, aber bei der Lage, wäre es doch sinnvoll, wenn jedwede Vermutung durch ein Negativtest zerstreut würde.
  • Und Platz 2 -Enrico Zen- ist der Schwager von Roberto Cunico, der langjährig mit ihm und bspw. auch Bernd Hornetz im Team Beraldo Greenpaper fuhr. Cunico wurde 2015 auch des Dopings mit EPO überführt. Im Ötztal freut sich wohl niemand über die Besetzung des Podiums bezogen auf die ersten beiden Phantome.

    Rennbericht folgt.
  • bearbeitet August 2017
    auch ich muss senfen....

    Herzlichen Glückwunsch an ALLE Finisher und soweit ich verfolgt habe, sehr viele mit persönlichen Bestzeiten. Ich schau keinen an wie Thomas und Uwe:-)....aber auch riesengroßen Respekt vor Solveigs Leistung mit Platz 79 in der Frauenwertung. Stark!!!
  • Bevor wir zu all den Nebensächlichkeiten kommen, wünschen wir Carsten gute Besserung nach seinem Sturz in der Abfahrt vom Jaufenpaß.
  • [cite] JörnB:[/cite]Bevor wir zu all den Nebensächlichkeiten kommen, wünschen wir Carsten gute Besserung nach seinem Sturz in der Abfahrt vom Jaufenpaß.

    So tun wir! Komm schnell wieder auf die Beine Carlos!

    Volker
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Cielab Forum