frame

Hallo, Fremder!

Scheinbar bist du neu hier. Wenn du mitmachen willst, Wähle eine der folgenden Optionen!

Anmelden Registrieren

Sonntag, 21.04.2019, 10:00 Uhr Sonntagstour Watzkespitze -> Kriebstein

aaaaalso, jaaaa, ähhhhh
Kurz: Sonntagstour ala Antje nach Kriebstein.
Mitfahrer und Mitfahrerinnen willkommen, auf einen schönen Tag mit Sonne genießen.???

Strecke

Grüße Antje

Kommentare

  • Wat is'n der Tanzplan? ?
  • @Thomaask: Tanzplan = Erhebung/Berg (mit Aussichtsturm?) im Tschechischen wenige Kilometer nordöstlich vom Wachberg bei Saupsdorf. Die letzten paar 100m sind Mtb0, es würde sich also lohnen, sich nochmal einen Crosser zu leihen?.

    @Antje: Wollte am Sonntag zu eben dieser Zeit in die gleiche Richtung starten. Falls Du also nichts dagegen hast, schließe ich mich bis Abzweigung Tomasov an, um dann zum Jedlova weiter zu fahren. Schreibe das auch nochmal separat aus der Übersichtlichkeit halber.

    Viele Grüße

    Silke
  • @Silke: Ich habe es mir anders überlegt. Ich denke, die Höhenmeter sind mir doch ein bisschen viel. Ich probier es erstmal mit Kriebstein. Sorry:-)

    @all: Startortänderung, da Zieländerung

    Grüße Antje
  • Ich freute mich schon auf kneddl mit Gulasch und Palacinki tinki winki ?
  • Oh, ja nun schade...irgendwas mit Knobi war schon reizvoll. Fahrt doch gemeinsam und macht mal ne Mädelsrunde hier auf?! Nur so ne Idee...da gehts dann auch nicht nur um die neuen Schaltungen und Felgen sondern wenigstens noch um deren Farbe oder so ;)
  • @Antje: Kein Problem. Kriebstein klingt natürlich auch nach ner Idee. Da war ich noch nie...
    Aber nein, für diesen Sonntag bleibt's beim Jedlova. Böhmische Knödel schmecken einfach besser als Sächsische Kartoffelsuppe und was gibt es schöneres als den morbiden Charme böhmischer Dörfer bei herrlichstem Sonnenschein. :)

    Dir gute Fahrt.
  • da war ich glaube auch noch nicht, bin gern dabei
  • schön, da sind mer schon ma 2 :) ...es dürfen auch noch vielllll mehr mit :D
  • In der Burgschänke Kriebstein gibt es Kuchen, Suppe und Flammkuchen.
    Die Unterwegs-Versorgungsmöglichkeiten sind in der Gegend nicht so toll nach unserer Erfahrung: ein paar Bäcker, die Samstag gar nicht oder höchstens bis 11 Uhr geöffnet sind, die meisten Gasthäuser scheinbar seit Jahren geschlossen. Lausitz und Erzgebirge sind in dieser Hinsicht sehr viel ergiebiger.
  • bearbeitet 19. April
    ?
    @Drunken Sailor: Ich verstehe nicht, was du mit deinem Posting sagen willst.

    Wir fahren Sonntag, wir kommen durch Nossen, Rosswein, Meissen, wo die Flaschen aufgefüllt werden können.
    AntjeSonntagstour bedeutet, mit keinem 30iger Schnitt Rad fahren, weil ich es bei den hm und Terrain und km schlicht weg nicht kann, entspannt eben, dem mir langsamsten angepasst, bedeutet weiter, Sonne genießen, schönes Ziel haben und zurück. Pause wird sein, ist aber nicht zwangsläufig in ner Kneipe, kann auch am Wasser sitzend mit Müsliriegel in der Hand passieren. Das wird spontan von den mitfahrenden Mitfahrern entschieden. Wie viele Pausen und wie lang diese sind auch.
  • bearbeitet 20. April
    Antje schrieb: »
    ?
    @Drunken Sailor: Ich verstehe nicht, was du mit deinem Posting sagen willst.

    Wahrscheinlich sowas (nur 3sec)
    https://www.youtube.com/watch?v=syFSdSkJ6pM&t=3m30s

    Ist auf jeden Fall eine schöne gelegte Runde durchs hügelige "Nichts" - in der grün-weißen Version. Zu Ostern findet man übrigens überall in der Natur Essen - immer ca. 100m vor den Wandergruppen. ;)
  • Den dritten Startplatz nehme ich.
    Sehen uns dann morgen 10 Uhr am Micktener BH Watzke.

    Schönen Abend,
    Andreas
  • Jo, bis 10

    @weisszeh : Was kommt denn da fürn Humor durch?
  • bearbeitet 21. April
    Hier die Bilanz des Tages: 6 nette und unterhaltsame FahrerInnen, Sonnenschein, nett Dörfer, Kuchen, Eis, Kaffee. Die Hinfahrt wurde in flüssigem Tempo fast immer in Gruppe gefahren. Der Anstieg zur Burg hat hatte es dann nochmal in sich. Dafür präsentierte sich am Ende des Aufstiegs sofort das Eis-Kaffee mit nett-spießigem-Oma Ambiente und herrlichsten Kuchenkreationen. Noch ein kurzer Abstecher zur Burg, dann ging es in ab und an lockerer Formation ins Triebisch Tal. Die sanfte Abfahrt nach Meißen motivierte die Gruppe, die höchsten Geschwindigkeiten des Tages zu fahren. Angekommen in Meißen haben wir uns noch mit einem Eis für die schöne Tour belohnt. Die letzten Kilometer, so wurde beschlossen sollten nochmal mit zügigem Tempo gefahren werden. So geschehen bis Mitte Radebeul, wo man die ersten Mitglieder in den Abend verabschiedete. Ab Mickten verabschiedete sich dann der Rest. Danke für den schönen Tag, die Tourenplanung und an die Windbrecher.
  • Yepp, eine sehr feine Runde und danke fürs Heimbringen. Ab Triebischtal war irgendwie mein Speicher leer. ("Lockere Formation" heisst das dann ;-)). Werde demnächst unterwegs mal mehr Kuchen (Energie) probieren - und das Schaltauge richten (lassen) - und die Waden beim morgendlichen Eincremen nicht nochmal vergessen. Am Ende warens bei mir 145 km mit einem Schnitt von 25,6 km/h. Grüße an alle und erholsamen Montag, A.
  • aninogs schrieb: »
    und das Schaltauge richten (lassen)
    plus noch zwei von diesen einbauen. Gruß
  • Ich bedanke mich bei den 5 Mitfahrern, die die AntjeSonntagsTour real werden ließen. Entschuldigung nochmal für die Crosseinlagen, auf die ich selber, die wenigste Lust hatte, ansonsten hatte GPSies schöne Wege in die Strecke eingebaut und mit der Burg suchen, können wir noch mal üben. Burgen haben auf der Bergkuppe zu stehen!!! und ni auf der Hälfte, so dass man blind dran vorbei fährt und oben krampfhaft danach googelt ;)

    Ach, was sah ich im Nachhinein? Ihr wart noch schön im Watzke Haxe essen und Bier trinken ? Das nenne ich Teamwork :)

    danne bis neulich
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Cielab Forum