frame

Hallo, Fremder!

Scheinbar bist du neu hier. Wenn du mitmachen willst, Wähle eine der folgenden Optionen!

Anmelden Registrieren

Sonntag 12. Mai Sternfahrt "MehrPlatzFürsRad-Demo"

Hallo,

der ADFC Dresden lädt am Sonntagnachmittag, 12. Mai zur großen Fahrraddemo mit dem Motto #MehrPlatzFürsRad ein. Für jede der vier Himmelsrichtung gibt es beispielhaft stadtteilbezogene Demoforderungen und -startpunkte.
Abschlusskundgebung ab ca. 16:15 Uhr am Neustädter Markt/Goldener Reiter.

Einstiegspunkte und Zeiten sind in der Detailkarte:
https://umap.openstreetmap.fr/de/map/mehrplatzfursrad-demo-1252019_322402#12/51.0950/13.8139


Stadtteilbezogene Forderungen


WEST: Flanieren auf dem Boulevard Kesselsdorfer Straße
Im Westen der Stadt wird zur Zeit die Haltestelle Tharandter Str. autofrei mit Radverkehrsanlagen ausgebaut. Für die Haltestelle Bünaustraße ist dies ebenfalls in Planung. Beim Abschnitt zwischen der Wernerstraße und Rudolf-Renner-Straße ist jedoch ein vierspuriger Ausbau beschlossen worden. Wir fordern Boulevard-Charakter mit breiteren Radwegen.

OST: Sicher per Rad die Elbe queren im Dresdner Osten
Vor bereits 18 Jahren wurde im Stadtrat eine sichere Radquerung des Blauen Wunders beschlossen. Seitdem ist nichts passiert. Im neuen Luftreinhalteplan ist explizit die Maßnahme gestrichen worden, wonach aus einer Fahrbahn zwei Radfahrstreifen gemacht werden sollten. Dabei hätte eine sichere und komfortable östliche Elbquerung für Radfahrer großes Potential, Autoverkehr auf den Radverkehr zu verlagern. Wir fordern, dass die Hüblerstraße endlich für den Radverkehr in Richtung Blaues Wunder freigegeben wird.

SÜD: Mit dem Fahrrad zur Vorlesung
Auf dem Zelleschen Weg sollen zukünfig Straßenbahnen rollen und Studenten zur Universität bringen. Viele Studenten nutzen aber auch das Fahrrad für den Weg zur Vorlesung. Die bisherige beschlossene Planung sieht breitere Radwege und schmalere Fahrbahnen für den Autoverkehr vor. Die jetzige Stadtratsmehrheit möchte diese Planung kippen und den Autos mehr Platz einräumen.

NORD: Schnell und bequem zur Arbeit im Dresdner Norden
Im Norden haben große Arbeitgeber wie Infineon, Globalfoundries & Bosch ihren Sitz. Viele Arbeitnehmer möchten daher bequem mit dem Rad zur Arbeit fahren. Weixdorfer, Klotzscher, Langebrücker und Hellerauer wollen wiederum schnell, sicher und komfortabel ins Dresdner Zentrum fahren. Wir fordern daher einen Radschnellweg vom Norden in die Neustadt und einen Radweg von Langebrück nach Klotzsche, der auch bei Dunkelheit und Regen passierbar ist (Petition: https://www.openpetition.de/petition/online/mehr-sicherheit-fuer-fussgaenger-und-radfahrer-an-der-s180-von-dresden-klotzsche-nach-langebrueck).

Infos:
https://www.adfc-dresden.de/index.php/neuigkeiten/2405-ankuendigung-mehrplatzfuersrad-demo-am-sonntag-12-mai
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Cielab Forum