frame

Hallo, Fremder!

Scheinbar bist du neu hier. Wenn du mitmachen willst, Wähle eine der folgenden Optionen!

Anmelden Registrieren

300er nach Amerika - Rückschau

Um 7 starteten wir am KV Plauen zu unserem ersten 300er in 2021.
300km mit 3500hm standen auf dem Spielplan.
Bis zur ersten pause im 85km entfernten Roßwein folgten wir der Weißeritz, der Bobritzsch und der Freiberger Mulde.

Der kurze gepflasterte Anstieg in Kriebstein mit spitzen bis 20% ließ sich mit 53/39 und 11-28 gar nicht mal so entspannt fahren wie gehofft... Zum Glück nur ein kurzer Stich.
Einige andere flüchteten sich zu diesem Zeitpunkt in die Behauptung, dass mitten im Anstieg ein Top Fotomotiv zu finden sei, oder täuschten technische Defekte vor, um kurz absteigen zu dürfen 😄

Die nächste Stunde bis Rochlitz war geprägt von idyllischer Landschaft mit unrhythmischen kleinen Anstiegen und Gegenwind. Die 10 Minuten-pause am Edeka in Rochlitz wurde ausgedehnt.

Weiter ging es nach Amerika und an der Zwickauer Mulde bis (..... Hihihi) Penig 😁

Die Bundesstraße bis Waldenburg war ein echt empfehlenswertes Highlight, weil gut zu fahren und - man glaubt es kaum - fast ohne Verkehr.

Langsam machte sich auch die März-Form bemerkbar und insgesamt ließ der Druck auf den Pedalen etwas nach. Die strecken zwischen den stopps wurden kürzer. Sonne und gefühlte Hitze waren ungewohnt und fühlen sich nach ca 30 grad aufwärts an...
Der Chemnitztalradweg kam da ganz recht.

Der letzte nennenswerte Anstieg aus dem Zschopautal bei Frankenberg machte dann endgültig die Bemühungen um eine gute B-note zu Nichte. Ankommen wurde immer mehr zum Ziel. Der Blick auf die Augustusburg in der Abendsonne belohnte nocheinmal.

Nach einer letzten Cola in Freiberg, ging es dann durch einen dunklen aber sehr friedlichen Tharandter Wald bis heim.

Schön wars.
Die Strecke ist wirklich empfehlenswert.

Kommentare

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Cielab Forum