frame

Hallo, Fremder!

Scheinbar bist du neu hier. Wenn du mitmachen willst, Wähle eine der folgenden Optionen!

Anmelden Registrieren

So, 22. Mai – 2022_06: Ein paar (zu) selten gefahrene Anstiege abklappern (mit Ri©co)

Hallo Leute,

habe gesehen dass diesen Samstag ja wieder die RTF vom Tharandter Radteam stattfindet (hatte mir die Woche drauf gemerkt), aber die Wetterprognose sagt für diesen Tag leider ziemlich viel Wind an :-/ Da die Strecke ja auch hoch zum Kamm führt (Und mir auch generell nich so wirklich zusagt) schließe ich meine Teilnahme (höchstwahrscheinlich) aus.

Stattdessen würde ich lieber am Sonntag fahren, der mit mäßigen Temperaturen ohne Niederschlag und eben deutlich weniger Wind viel bessre Radelbedingungen verspricht! Ich denke das Wetter passt auch zu meiner Idee ‚die Böhmische‘, in etwas angepasster Form, erstmalig zu bestreiten. Ich hab streckentechn. 2 Varianten vorbereitet, die sich nur bei dem Rückweg unterscheiden: eine etwas kürzere und einfachere, sowie eben eine etwas „knackigere“…
Für Änderungsvorschläge/-Wünsche bin ich wie immer offen, ansonsten müssten wir halt vorher oder unterwegs spontan entscheiden!? Meine Präferenz würd ich glaub auch von den Temperaturen abhängig machen…


Gut, dann hier jedenfalls die Übersicht:

Strecke: Auf zur "Mur" Komoot jeweils auf Anfrage
Treffpunkt: Platz des Friedens in Freital (siehe Startpunkt der Route)
Startzeit: 9:00 Uhr !
Tempo: Schnitt dürfte wohl (deutlich) unter 25 landen!?
Pausen: ein kleines Päuschen irgendwo bei Altenberg sollts schon drin sein

So, dann hoff ich mal dass sich zu meiner Premiere wieder ein paar „fachkundige“ Begleiter finden ;-)
Dann hoffentlich bis Sonntach!
e-Ri©co

Kommentare

  • Mensch du hast die Route entstellt... :tongue:

    Kann man das Stück von Wehlen Richtung Basteistraße fahren? Der Kohlgrund sieht ja rein von der Markierung her noch in Ordnung aus, aber der Reingrund danach?
    Analog der Schulweg als direkte Verbindung nach Rathewalde...

    Variante 1 spricht mich nicht so an.

    Pausen: Bis Hrensko sind's ~100 km, bis Petrovice ~120 - letzteres ist definitiv zu weit. Decin wäre da sinnvoller (auch mit ~100 km). ;)
    In Jetrichovice (da, wo die Routen sich teilen; nach ~80 km) müsste es eine Einkaufsmöglichkeit geben. Dort könnte man gucken, wie so der Bedarf ist.
    ...ggf. natürlich auch schon mal in Doulni Poustevna (~50km)... ;)

    Rückweg Variante 2: Letztens war im Bahretal eine Baustelle. Laut baustellen.sachsen.de ist die Brücke betroffen - allerdings sind beide Straßen angegeben, und eine Umleitung übers Seidewitztal. Ich versuch mal, von Ortskundigen rauszufinden, was da los ist. Ich gehe aber von einer Baustelle aus.
    ...schade, dass wohl nicht das Tal endlich mal gemacht wird. Ich hatte letztens schon Hoffnung... :(
  • zur Baustelle:
    Die Brücke von Dohma über die Bahre ist gesperrt, die wird bis Ende des Jahres komplett ersetzt.
    Das Bahretal selbst ist frei.
  • Der Weg von Wehlen zur Basteistraße ist landschaftlich sehr ansprechend und absolut RR-tauglich. Der Schulweg ist sogar komplett asphaltiert.

    Wäre gern mal wieder dabei, bin aber schon verplant.
  • Hm... eigentlich wäre die Tour optimal für nächste Woche Donnerstag.
    So aktuell ist es zu weit, das passt nicht in die Familienplanung könnte aber bis Sebnitz mitkommen.
    Mit dem Winterrenner ist der Reingrund ok, mit dem aktuellen mag ich eigentlich weniger.
    Gruß der Dirk
  • @ddup : Wie Lippi netterweise schon schrieb ist der Wehlener Grund vom Belag her (zumindest hochzu) absolut okay bzw. da sind wir glaub schon deutlich schlimmre Sachen gefahren... Warum der Openstreetmap hintenraus so untauglich aussieht kann ich dir nich sagen, war vor 1-2 Jahren auch noch anders!
    Zur Baustelle Richtung Dohma: Die hab ich gesehn und da die nur den Abzweig betrifft bin ich optimistsich dass wir da am Sonntag durch-/vorbeikommen!?
    Verpflegungspausen müssen wir halt mal sehen, aber da es Sonntag nich ganz so warm und sonnig werden soll hat ich eigentlich gehofft selbst ohne Nachkaufen durchzukommen. Mittlerweile sieht die Prognose aber auch wieder schöner (bzw. schlimmer aus meiner Sicht) aus...

    @hallimasch : Ich hätt prinzipiell nix dagegen die Runde nächsten Donnerstag anzusetzen, aber für 'solche ein großes Vorhaben' muss für mich das Wetter absolut stimmen und der Bereich ist bei mir da leider ziemlich schmal gesetzt... Muss Freitag auch arbeiten, da müsste es halt wirklich an dem einen Tag stimmen.
    Die derzeitge Prognose sieht aber tatsächlich gar nich so schlecht aus, wobei halt nen bissl Wind & Regen 'droht'. Wenn sich für dieses Wochenende aber außer Uwe kein weiterer für die (komplette) Runde findet bzw. je nachdem wie die Prognose dann morgen/übermorgen aussieht können wirs gern auf den Männertag verschieben, ansonsten würd ich mir für den sicher auch wieder was Nettes einfallen lassen...
  • Ricco schrieb: »
    da sind wir glaub schon deutlich schlimmre Sachen gefahren
    Also muss man Fehler wiederholen? :D

    Ich bevorzuge ganz klar Asphalt, "absolut RR-tauglich" würde ich aber auch probieren/fahren.
    Ricco schrieb: »
    hat ich eigentlich gehofft selbst ohne Nachkaufen durchzukommen
    Du dank 2 Flaschen + Trinkblase sicherlich. Ich mit 2 großen Flaschen auf keinen Fall.
    Ricco schrieb: »
    Zur Baustelle Richtung Dohma: Die hab ich gesehn und da die nur den Abzweig betrifft bin ich optimistsich dass wir da am Sonntag durch-/vorbeikommen!?
    Deine Variante 1 führt über die Brücke. Die Brücke wird komplett ausgetauscht!
    Vielleicht ist die schon abgerissen. ;)
    hallimasch schrieb: »
    könnte aber bis Sebnitz mitkommen.
    Also 3-4h. Klingt gut. Würde ich am Sonntag sogar vorziehen.
  • Wehlener Grund war/ist durchgängig asphaltiert, nur halt mit nen paar Löchern zwischendrin...

    Mein Getränkevorrat ist ja genau derselbe wie in den letzten beiden Wochen, wos bei mir jeweils gerade so gereicht hat. Bei euch ja aber wohl auch!? Wobei stimmt, ihr habt euch am Mückentürmchen ja noch was gegönnt. Aber egal, dass ihr mit euren 2 Flaschen bei der Distanz nich durchkommt war mir völlig klar ("das Kamel" aka. Hotzi ist natürlich die Ausnahme;-)

    Zur Baustelle hat ich jetz nur Route 2 geschaut, weil die ja dein klarer Favorit war. Bei der 1 könnte müsste man halt auf der 'Hohen Straße' bleiben. Geht am Sonntag runterzu notfalls sicher auch!?

    (vorläufiges) Fazit: Dann siehts wohl erstma nach Verschiebung "der Böhmsichen" aus und ich schau mal dass ich mir für Sonntag bis spätestens morgen Abend was Anderes / Kürzeres überlege! Zuletzt haben wir ja immer schön KM abgespult und nächste Woche dann evtl./hoffentlich nochmal so richtig, dann wär dieses Wochenende etwas Kürzertreten tatsächlich ne sinnvolle Idee...

    PS: Und ich glaub gerade die letzten 2 Jahre waren wir so gut wie gar nich (unnötig) Offroad!? Von daher wärs eigentlich mal wieder Zeit ein paar "interessante" Wege zu inspizieren... ;) :p
  • Was würdet ihr von diesem "Prachtstück" halten ?

    Ich hoffe es is nich zu lang!? Den Start würd ich dann aber frühestens 9Uhr ansetzen wollen, denn auch da dürften wir 14Uhr locker wieder daheim sein?!
  • vor 1-2 Jahren war in dem oberen Teil vom Wehlener Grund auch noch wesentlich mehr Asphaltdecke zu erahnen. Mittlerweile ist das eher komplett Schotter und Bitumenreste. Ist aber trotzdem noch zu fahren / fahrbar - natürlich fürs Bergrennen und Asphaltfetischisten ungeeignet - dafür landschaftlich sehr schön zu fahren. Nur bergab macht es eigentlich nicht mehr so viel Sinn mit RR.

    Hinter Dolni Pustevna soll man Richtung Vilemov ganz unbedingt und immer über Karlin fahren wollen - laut Zwinki Tips. Meist stimmen die.
    So wie in der Karte ist es halt eine Schnellstraße immer bergauf. Bin da bisher immer nur runterzu, dafür taugt es.
  • Ich fahr mit, ganz egal was es nun werden wird.

    @Ricco:
    Hält das "Prachtstück" ein paar der sogenannten "interessanten Wege" bereit (zwecks Radauswahl)?
  • @weisszeh : Danke für deine Anmerkungen, sind auf alle Fälle notiert! Wenn mich meine Erinnerung nich völlig im Stich lässt waren im Wehlener Grund die etwas holprigeren Abschnitte eher unten als oben!? Würde mich auch stark wundern wenn sich da innerhalb so kurzer Zeit der Zustand drastisch verschlechtert hat.
    Andererseits: Falls es doch stimmen sollte dann müssten wir ja unbedingt da langfahren, bevor es noch schlechter wird... ;)

    @Hotzi: Das Prachtstück enthält halt die "Mur de Bärenstein", die ich ja noch nich gefahren bin, aber meines Wissen so ne Art 'Rasenpflaster' als Untergrund hat!? Alles andere dürfte aber Asphalt sein! Also nein, (untergrundtechn.) keine Veranlassung mit nem Mtb aufzukreuzen...
  • bearbeitet 20. May
    Streckenlãnge und Startpunkt und -zeit(9 uhr?) passt, da werde ich mir mal einen Teilnahmepunkt ergattern.
  • Bin am Sonntag mit dabei. Fahre jedoch am Ende das Müglitztal gleich bis Heidenau durch.
    @hallimasch
    Anreise 45 min ab Rennplatz über Südhöhe / Kohlenstraße / Coschützer Str.?
  • bearbeitet 20. May
    Prima :) 'Notfalls' könnten wir natürlich noch Naundorf weglassen, aber da das dort mitten im Weg lag konnt ich im Routenplaner unmöglich dran vorbei-klicken... ;)

    Den Startpost hab ich jetz übrigens angepasst!
  • Dabei! @psi 8:15 Rennplatz geht in Ordnung. Bis zum Sonntag.
  • Übrigens hier noch ein Tip für die ursprünglich geplante Tour.
    Der Track fūhrt nahezu direct hier
    Zelený čtvrtek
    Krásná Lípa - Schönbüchel, Tschechien
    https://mapy.cz/s/nufufuguzo
    Vorbei.
    Ich habe hier schon oft meine Fkaschen ausgefüllt oder meinen Nischel in die Tränke zum Abkühlen gehalten..
    Die Quelle heisst Übrigens Gründonnerstagsbrunnen, und da ihr an einem Donnerstag fahren wollte, ist ein Stopp nahezu Pflicht.
  • Danke dir, ist hiermit eingeplant/-zeichnet!
  • Ri©co kämpft mit Müh und Not
    Gegen den (sportlichen) Tod!
    Und alles wofür?
    Den vorletzten Platz an der Muur… :-|

    Los geht’s direkt mit ner fiesen Rampe
    Ri©co verflucht daher seine zu dicke Wampe ;-)
    Die Prozente bleiben und dann kommt auch noch Pflaster mit Gras
    Das macht so echt keinen Spaß!

    Mindestens die Hälfte der 6 tapf‘ren Recken
    Muss spätestens jetzt seine Limiten aufdecken…
    Doch oben am Gipfel wird jedem Ruhm und Ehre zuteil
    Weil Mann, das war wirklich geil steil!


    Bonus-Strophe:

    @ddup , @hallimasch , @Hotzi , @klunschbäcker & @psi heißen die Helden
    Die sich vorbildlich für die ganzen Ri©co-Tour’n melden
    Gemeinsam wird Anstieg um Anstieg bezwungen
    Währenddessen jedoch nur äußerst selten gesungen... :-D


    Bei Bedarf kann das Ganze gern noch erweitert werden B)
  • Keine Ahnung warum, aber jetz wo ich einmal angefangen hab kann ich nichmehr aufhören:

    Mal ists Ri©co zu warm, dann wieder zu kalt
    Ja Mensch, so ist das halt!
    Und falls die Temperaturen mal in Ordnung sind
    dann ist der Untergrund mies und zudem Gegenwind :-/

    Und am Berg wirds auch nich viel besser
    Denn dann fließt der Schweiß wie ein Gewässer
    Und am Ende der Gruppe pfeift er aus dem letzten Loch
    Und fleht „Mutter, Quatsch, Motor! So hilf mir doch!“ :-D


  • :* :D :)
    Respekt, wer nach der Höllenqual noch diese klaren Gedanken formulieren kann ... B).
    Bis bald an der nächsten Wand ...
  • Lippi schrieb: »
    Der Weg von Wehlen zur Basteistraße ist landschaftlich sehr ansprechend und absolut RR-tauglich. Der Schulweg ist sogar komplett asphaltiert.

    Nachdem wir da hoch sind, meine Meinung dazu:
    Landschaftlich schön: ja.
    Absolut RR-tauglich: Tja, da scheiden sich sicherlich die Geister. ;) Man kommt da mit dem RR hoch, sogar problemlos. Aber aus meiner Sicht ist das RR für Straßen gedacht - die gibt's dort nur im unteren Viertel (vielleicht auch Drittel). Außerdem wird durch die Reifen ganz schön Dreck hochgeschleudert - der gern an Haaren und Sonnencreme-Resten kleben bleibt. ;) Ich mag das überhaupt nicht, "völlig" verdreckt durch die Gegend zu fahren. Das ist für mich eher ein Anzeichen von Gravel/Cross/MTB - ein entscheidender Grund, diese Disziplinen nicht zu betreiben. ;)

    Auch interessant: Ich habe nachgesehen, der Weg zählt zu den offiziellen Radrouten im Nationalpark Sächsische Schweiz. Unten steht allerdings ein Schild "Verbot für Fahrzeuge aller Art" - also auch Fahrräder. (Anwohner frei als Zusatz) Oben habe ich vergessen, zu gucken - die anderen meinten aber, da stehe nichts (und in Erinnerung habe ich die Rückseite eines viereckigen Schildes auf der rechten Seite - also definitiv nicht das gleiche Verbotszeichen ;) ).
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Cielab Forum